Besuch der 4. Klasse der Grundschule Bernau

Die 4. Klasse der Grundschule Bernau hat im Sachkundeunterricht das Thema „Feuer“ behandelt. So stand am Schluss des Themenblocks auch ein Besuch bei der Freiwillige Feuerwehr Bernau auf dem Programm.

Nach der Begrüßung durch Kommandant Edin Muslic startete der Besuch mit einem Rundgang durch das Feuerwehrgerätehaus. Danach wurden die 12 Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen eingeteilt. In der ersten Gruppe wurde ihnen alles über den Europaweiten Notruf „112“ erzählt und erklärt. Was passiert wenn die Feuerwehrfrauen und Männer alarmiert werden und was passiert wenn sie nach einem Alarm ins Gerätehaus kommen. In der zweiten Gruppe wurde ihnen alles zur Ausrüstung eines Feuerwehrangehörigen erzählt. Was zieht der/die Feuerwehrmann/ -frau an wenn es zum Einsatz geht. Welche zusätzliche Ausrüstung muss z.B. beim Brandeinsatz angelegt werden. Danach hatten die Kinder die Möglichkeit selbst einmal die Einsatzjacke, den Helm, Atemschutzmaske oder auch ein Atemschutzgerät anzuziehen. In der letzten Gruppe wurden ihnen die Fahrzeuge der Feuerwehr Bernau gezeigt (MTW, LF 10/6, LF 16/12, TLF 8/18). Ihnen wurde erklärt welche Gerätschaften für wofür benötigt werden. Zum Schluss durften die Kinder selbst Handanlegen und ein Brennendes Übungshaus mittels Kübelspritze selbst löschen. Dabei hatten sie die Möglichkeit, ihre Löscherfolge mit der Wärmebildkamera zu verfolgen. Unterstützt wurde Edin Muslic durch seinen Stellvertreter Josef Pschera und die Kameraden Martin Schmidt, Christian Frey und Swen Schelshorn, denen er zum Schluss dankte. Danach wurden die Kinder und ihre Klassenlehrerin Anne Gerstner mit zwei Löschfahrzeugen zurück in die Schule gebracht wo der Tag dann auch endete.

 

  • IMGP8022