Jahreshauptversammlung 2019

Am vergangenen Samstag, dem 29.03.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Kommandant Edin Muslic begrüßte alle anwesenden Mitglieder und Gäste im Kurhaus Bernau.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie der Totenehrung, dem Bericht des Kassierers und den Beförderungen (mehr s.u.) informierte Kommandant Edin Muslic in seinem Bericht über den aktuellen Personalstand (50 Aktive, 13 Altersabteilung, 17 Jugendfeuerwehr), lehrreiche Sonderausbildungen wie z.B. der Heißausbildung im FAZ Freiburg-Eschbach (ein Bericht zum diesjährigen Besuch folgt) oder anstehenden Änderungen im Ausbildungswesen.

Weiterhin blickte Muslic auf die Einsätze des vergangenen Jahres zurück, 20 waren es an der Zahl, wobei der wohl aufwendigste Einsatz, die Unwetter Anfang Januar, für insgesamt 13 Sturmeinsätze und 7 wasserbedingte Einsätze sorgte. 

Neben der Beschaffung einer Wärmebildkamera und einem Rauchschutzvorhang durch eine Spende des BGV wurden im vergangenen Jahr außerdem neue, einheitliche Uniformen für die Mannschaft angeschafft (s. Bild unten). Edin Muslic bedankte sich an dieser Stelle insbesondere bei Alt-Bürgermeister Rolf Schmidt und dem Gemeinderat für die Bereitstellung der Mittel. 

Investiert wurde auch in eine neue Verwaltungssoftware. Nach einer ersten Einweisung durch die Entwickler wird nun Stück für Stück der Datenbestand eingepflegt. 

Auch das neue Feuerwehrgerätehaus war in diesem Jahr wieder ein Thema. Muslic betonte, dass ein neues Gerätehaus kein Wunsch, sondern eine Notwendigkeit sei. Es wurden etliche Begehungen und Planungen durchgeführt, nun müsse der Gemeinderat überzeugt werden. 

Anschließend folgte ein Ausblick auf das kommende Dienstjahr. Die Leitstelle ist mittlerweile Digitalfunk fähig, daher sollen nun Vorbereitungen für eine Umrüstung des Gerätehauses und der Fahrzeuge umgesetzt werden und entsprechende Fördermittel beantragt werden. Außerdem wird derzeit eine Ersatzbeschaffung für das TLF 8/18 durch einen GW-T (Gerätewagen Transport) vorbereitet. 

Beförderungen:

Manuel Albiez wurde zum Brandmeister befördert. 

Ehrungen:

Erfreulich viele Ehrungen konnten in diesem Jahr vorgenommen werden. Reinhold Behringer wurde mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Dienstjahre geehrt. Swen Schelshorn erhielt das Ehrenzeichen in Silber für 25 Dienstjahre. Außerdem erhielten für min. 15 Dienstjahre das Ehrenzeichen in Bronze: Manuel Albiez (21 DJ), Marco Behringer (24 DJ), Fabian Dietsche (17 DJ), Karl Kaiser (20 DJ), Florian Mäule (18 DJ), Josef Pschera (20 DJ), Andreas Schelshorn (16 DJ) sowie Stefan Strittmatter (15DJ). 

Abschließend möchten wir nochmals allen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit danken, vieles läuft oftmals im Hintergrund ab. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Kommandant Edin Muslic,  den beiden ehemaligen Stellvertretern Marco Behringer und Swen Schelshorn sowie deren Nachfolgern Manuel Albiez und Josef Pschera, welche ihr erstes Jahr im Amt erfolgreich gemeistert haben.

Bilder:

  • IMGP7696
  • IMGP7704